Martin Degner

Lebenslauf

Email

 

Arbeitsgebiete

Ich interessiere mich besonders für Autismus und den TEACCH Ansatz. Geprägt haben mich die Arbeit im "Kärnhuset" in Malmö (Schweden) und die Kontakte zur "Freien heilpädagogischen Praxis und Beratungsstelle für Menschen mit Autismus" in Nordhausen. Den TEACCH Ansatz halte ich für besonders geeignet, um Menschen mit Autismus Bedeutungen zu vermitteln und ihnen zu größtmöglicher Selbstständigkeit und Lebensqualität zu verhelfen.

Ab September 2006 arbeite ich als pädagogischer Leiter des Zentrums Kleine Wege in Erfurt. Daneben schreibe ich an meiner Promotion bei Frau Prof. Dr. S. Nußbeck.

Veröffentlichungen

Degner, M. & Müller C. M. (2008) (Hrsg.). Autismus. Besonderes Denken - Förderung mit dem TEACCH-Ansatz. Nordhausen: Kleine Wege.

Martin Degner und Christoph Müller gelingt es mit diesem Buch, Schnittpunkte der theoretischen Erkenntnisse über Autismus und den TEACCH-Ansatz aufzuzeigen. Besondere Schwerpunkte sind die Beschreibung empirisch begründeter Erklärungsmodelle des Autismus und Möglichkeiten der Umsetzung des TEACCH-Ansatzes im pädagogischen Alltag. Dabei beziehen sich die Herausgeber auf den deutschen Sprachraum.
Mit dem Buch werden psychologische Erkenntnisse über Autismus und Fördermöglichkeiten so aufbereitet, dass ein erweitertes pädagogisches und therapeutisches Umfeld zur Umsetzung im pädagogischen Alltag angeregt wird. Grundlegend ist die Annahme, dass Theorie und Praxis in der Arbeit mit autistischen Menschen in Deutschland bisher zu wenig miteinander verbunden sind. In einem verständlichen Sprachstil, werden theoretische Zusammenhänge sowohl für praktisch tätige Personen als auch für theoretisch interessierte Leser verdeutlicht.

Aus dem Inhalt:
• Grundlegendes zu Autismus Theoretische Grundlagen des Autismus, psychologische Erkenntnisse aus der empirischen Autismusforschung; zentrale Erklärungsmodelle des Autismus, auf denen der TEACCH-Ansatz aufbaut
• Von der Theorie zur Praxis - Darstellen der praktischen Relevanz theoretischer Erkenntnisse zu Autismus; Beispiele eines positiven Zusammenspiels von Forschung und Praxis
• Begleitung und Förderung von Menschen mit Autismus nach dem TEACCH-Ansatz - Darstellung praktischer Beispiele der Umsetzung in den verschiedenen Lebenskontexten; Diagnostik, Autismuszentrum, Schule, Wohnheim und Werkstatt, Fördermöglichkeiten innerhalb des Sozialtrainings

Erhältlich im Buchhandel oder bei:

 

Degner, M. (2003). Visualisierung, Strukturierung und Bedeutungsvollmachung. Unterrichtsmethoden zur pädagogischen Förderung autistisch behinderter Menschen. lernen konkret, 2, 2-8.

Degner, M. & Burger, C. (2003). Strukturierung, Visualisierung und Individualisierung. Unterrichtsstrategien (nicht nur) für autistisch behinderte Menschen. In: J. Boenisch & C. Bünk (Hrsg.), Methoden der Unterstützten Kommunikation (135-154).Karlsruhe: Loeper Literaturverlag.

Degner, M. (2005). Der TEACCH Ansatz in der Schule für Geistig Behinderte- theoretische Grundlagen und praktische Umsetzung. In: J. Boenisch & K. Otto (Hrsg.), Leben im Dialog – Unterstützte Kommunikation über die gesamte Lebensspanne (286-305). Karlsruhe: Loeper Literaturverlag.

Degner, M. (2005). Strukturierung, Visualisierung und Individualisierung als grundlegende Strategien der Entwicklungsförderung autistisch behinderter Menschen. In: C. Castaneda & M. Wegenke (Hrsg.), Gemeinsamkeit herstellen. Wege der Kommunikation zwischen Menschen mit und ohne Autismus. Karlsruhe: Loeper Literaturverlag.

Schatz, Y., Schellbach, S. & Degner, M. (2007). Kleine Wege. Ein Förderkonzept nach dem TEACCH-Ansatz. In: S. Sachse., C. Birngruber & S.  Arends (Hrsg). Lernen und Lehren in der Unterstützten Kommunikation (77-86). Dortmund: Loeper.

 

Material

Es scheint bei manchen Internetbrowsern Probleme beim Öffnen der Dateien zu geben. Wenn es nicht funktioniert, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf "Ziel speichern unter" bzw. "Save link as". Wenn es auch dann nicht geht, schreiben Sie mir eine Email und ich verschicke die Datei.

Deutsch (pdf / 91kb) - und englischsprachige Literaturempfehlung zum TEACCH Ansatz.

Reader (pdf/ 5,1 MB) Oldenburg 1.2.-2.2. 2008

Vortrag Mainz 1 (Degner, Schatz & Schellbach)

Vortrag Mainz 2 (Degner)